Auch ich als angehende Pulitzer-Preisträgerin erleide das Schicksal vieler Top-Top-Journalisten: Ab Juli verschlingt uns alle ein schwarzes Sommerloch und anstatt zum fünfhundertsten Mal darüber zu sinnieren, dass Hitze die Motivation für im Grunde genommen alles dahinschmelzen lässt und man sich bei Temperaturen jenseits der dreißig Grad nicht allzu sehr bemüßigt fühlt, etwas Anderes zu tun, als in einer Badewanne voll eiskaltem Wasser zu tümpeln, halte ich lieber meinen Mund und hitzeschläge Gedankenspielereien für mich. Deshalb die Unaktualität an dieser Stelle. Es tut mir leid. Dieser Sommer schafft mich. Und nun zurück zum Nicht-Bewegen. Wir lesen uns. Hoffentlich bald wieder. Ich gebe mein Bestes.

Little girl resting on a bed
(via)