Ich dachte mir, ich schlendere lässig-elegant durch die Redaktion, tratsche hier und da mit den bekannten Gesichtern und tippe meine humorvollen sowie stilistisch großartigen Zeilen für eine Rezension zügig ein. Die Dinge kommen nie, wie man sie sich vorstellt. In der Redaktion war so gut wie nichts los, keine Spur vom journalistischen Flair, Zeitdruck und wilder Aufdeckerei. Die Hälfte der Belegschaft ist scheinbar in Urlaub, die andere beobachtet die Fußballspiele und macht es sich gemütlich. Beim neuen Content Management System funktionieren die alten Benutzernamen inklusive deren Passwörter nicht mehr und als ich mir endlich neue Zugangsdaten besorgt hatte, war von meinem Layout noch weit und breit nichts zu sehen. Getippt habe ich letztendlich aber trotzdem wie ein Weltmeister. Und trotzdem finde ich, sind Redaktionen wunderschöne Orte, auch wenn sie eigentlich nicht wirklich schön sind.

old picture - journalists around a desk
(via)